© Alex Muchnik
Bildung als Chance

Schülern Helfen – Chancen geben

Maria, Vasile und Vanessa haben sich heute das F vorgeknöpft. Langsam malen sie den Buchstaben auf ihre Blätter. Marga liest stattdessen lieber vor: »H … ha … aus … Haus.« »Prima, Marga«, sagt Severin Thoma, »jetzt musst du noch ein wenig schreiben, okay?« Die Elfjährige seufzt, nickt und schnappt sich den Stift.

© Sebastian Litta
„Führungsnachwuchs und Unternehmerbild in der Gesellschaft stärken“

Nachwuchsförderung

Die Haniel Stiftung steht für werteorientiertes Unternehmertum – aus Tradition und Überzeugung. Mit Fokus auf nachhaltigen Ideen und kreativen Ansätzen für einen gesellschaftlichen Wandel, fördern wir den talentierten Führungskräftenachwuchs.

© Thorsten Schmidtkord
Leitbild

Das Leitbild der Haniel Stiftung

Wir sind eine BILDUNGSSTIFTUNG. Wir greifen aktuelle und drängende Fragen im Bildungsbereich auf, indem wir Menschen befähigen, unternehmerisch im Sinne des Gemeinwohls diese Herausforderungen zu lösen.

© Hans Georg Esch
Perspektiven eröffnen, Ideen fördern

Arbeitsweise

Gezielt und nachhaltig: Die Haniel Stiftung möchte mit ihren Projekten eine größtmögliche Wirkung erreichen. Zu diesem Ziel setzt sie auf Vernetzung und Zusammenarbeit mit - aber auch zwischen - Kooperationspartnern. Sie gibt Impulse zur Entwicklung und begleitet Projekte bis zur nachhaltigen Etablierung. In ihren zwei Schwerpunkten, Bildungschancen und Nachwuchsförderung, vergibt die gemeinnützige Stiftung zurzeit rund zwei Millionen Euro Fördermittel jährlich.

© Bettina Engel-Albustin
Gewissenhaft handeln

Die Stiftung in Zahlen

Wo liegen unsere Schwerpunkte? Wie steht es um Wachstum und Fördermittel? Alle fünf Jahre überprüft die Haniel Stiftung gemeinsam mit Experten ihre Arbeit und strategische Ausrichtung. Zur guten Stiftungspraxis gehören eine Transparenz und klare, bindende Handlungsgrundsätze und das Offenlegen unserer Grundsätze.

© Haniel
Mit Weitsicht handeln

Stifterunternehmen

Vorausschauend handeln – auch unter sozialen Gesichtspunkten. Diesen Leitgedanken verfolgte bereits der Enkel des Firmengründers Franz Haniel mit sich, mit dem Ziel den Wert des Unternehmens zu steigern und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

© Stefan Brendgen
„Bildungschancen schaffen und Integration gestalten“

Bildungschancen

In Deutschland bestimmt die familiäre Herkunft den Bildungsweg eines Kindes. Diese Tatsache motivierte Franz Haniel, als er im Jahr 1856 seiner Heimatstadt Duisburg Ruhrort eine Schule und einen Fond für talentierte Kinder stiftete. Das motiviert uns noch heute: Mit dem Schwerpunkt „Bildungschancen schaffen und Integration gestalten“ setzen wir uns deswegen für Kinder und Jugendliche mit schwierigen Startbedingungen ein.