Haniel Stiftung

© Haniel Stiftung
Bildungschancen

Geballte Superpower bei Bildung als Chance

20.01.2021

Welche Superpower hast du? Welche Leidenschaft treibt dich an? Und warum? Diese und ähnliche Fragen stellten sich die Bildung-als-Chance-Teams Duisburg und Hamburg vor Weihnachten, um einander besser kennenzulernen und gut gerüstet durch den harten Lockdown-Winter zu kommen. Hier geht’s zum vollständigen Artikel.

© Bundesinitiative Impact Investing

Wir sind Mitglied in der Bundesinitiative Impact Investing e.V.

15.01.2021

Es gibt gute Neuigkeiten – wir sind Mitglied in der Bundesinitiative Impact Investing und tragen damit nun ganz offiziell zum Aufbau des Impact-Investing-Ökosystems zur Bewältigung der sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit bei.

Möchtet ihr auch einen Beitrag leisten und für die Umwelt und den sozialen Wandel einstehen? Dann informiert euch hier über die Bundesinitiative Impact Investing. Es lohnt sich!

Lest hier den vollständigen Artikel. 

© Haniel Stiftung
Bildungschancen

Digitale Fachtagung des Aletta Haniel Programms - Im Gespräch mit Kenneth

21.12.2020

Kenneth ist Schüler der 10. Klasse der Aletta Haniel Gesamtschule und Teilnehmer des gleichnamigen Aletta Haniel Programms. Im Interview mit der Haniel Stiftung verrät Kenneth wie er mit der Hilfe des berufsvorbereitenden Programms einen Praktikumsplatz und schließlich seinen zukünftigen Traumberuf gefunden hat und wer ihn alles auf diesem Weg begleitete. Er erzählt welche Unterstützung er sich von den Schulen wünscht und appelliert an den Mut jedes Jugendlichen, seinen eigenen Interessen und Fähigkeiten nachzugehen und an sich selbst zu glauben. Hier geht's zum Video. 

Unser kleiner Rückblick auf unsere Fachtagung „Berufsorientierung von Morgen – Die digitale Arbeitswelt als zukünftige Herausforderung“ endet hier. Ein besonderer DANK geht an das Team von Eventfotograf.in für die tatkräftige Unterstützung, intensive Begleitung und die schönen Videos. 

Wir wünschen Euch und Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Das Team der Haniel Stiftung

© Haniel Stiftung
Bildungschancen

Digitale Fachtagung des Aletta Haniel Programms - Im Gespräch mit Schewa van Uden

15.12.2020

Schewa van Uden ist Projektleiterin des Aletta Haniel Programms (AHP) in Duisburg. Seit 2009 begleitet das berufsvorbereitende Bildungsprojekt Schüler*innen der Aletta Haniel Gesamtschule in Duisburg Ruhrort in einem intensiven, dreijährigen Prozess von der 8. Klasse bis zu ihrem Abschluss in der 10. Klasse. Der Fokus des Programms liegt sowohl in der Verbesserung des Abschlusses als auch auf der Gestaltung des Übergangs in einen Ausbildungsplatz oder auf weiterführende Schulformen. Das Programm erreichte seit seinem Start vor zehn Jahren bereits 290 Schüler*innen.

Im Interview mit der Haniel Stiftung spricht Frau van Uden darüber, welche Komponenten das Aletta Haniel Programm vereinen muss, um Jugendliche auf den sich stetig und rasant wandelnden Arbeitsmarkt vorzubereiten. Neben digitalen Kompetenzen müssen die Schüler*innen vor allem soziale Kompetenzen wie Flexibilität und Lernbereitschaft mitbringen. Laut Frau van Uden sei die Berufsorientierung am effektivsten, wenn Berufe durch Praktika, durch das Besichtigen der Betriebe und durch Ausbildungsmessen erlebbar gemacht werden. Hier geht's zum Interview - viel Spaß! 

© Haniel Stiftung
Bildungschancen

Digitale Fachtagung des Aletta Haniel Programms - Im Gespräch mit Dr. Jens Stuhldreier

08.12.2020

Dr. Jens Stuhldreier ist Referatsleiter für „Berufliche Orientierung und den Übergang Schule/Beruf“ im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Interview mit der Haniel Stiftung spricht er - im Rahmen der digitalen Fachtagung des Aletta Haniel Programms - über die Notwendigkeit die Schüler*innen umfänglich auf die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt vorzubereiten und erzählt über die Erfolge der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule/Beruf in NRW“. Trotz der Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung sei die persönliche Begleitung im Berufsfindungsprozess nicht wegzudenken - besonders an einem Wirtschaftsstandort wie Duisburg. Hier geht's zum Interview. Viel Spaß!