Haniel Stiftung

Präsentation des Social Start-Up Kiron auf dem Deutschen Stiftungstag 2017
© Haniel Stiftung
Bildungschancen

Gleiche Zugangschancen zur Hochschule für Geflüchtete

22.05.2017

Der Deutsche Stiftungstag ist Europas größter Stifungskongress und drehte sich in diesem Jahr rund um das Thema "Bildung". Auch die Haniel Stiftung war dabei und unterstütze eine Veranstaltung, auf der sich das Social-Start Up Kiron vorstellte. Kiron hat das Ziel, bestehende Barrieren auf dem Weg zur Hochschulbildung für Geflüchtete abzubauen

Bildung als Chance wird auf der Ashoka Sozialunternehmerkonferenz 2017 vorgestellt
© Haniel Stiftung
Kooperationsprojekt Bildung als Chance

Bildung als Chance auf der Ashoka Sozialunternehmer-konferenz

15.05.2017

Was braucht es, um gesellschaftliche Systeme wirklich tiefgreifend zu verändern? Welche neuen Instrumente benötigen Sozialunternehmer dafür? Und vor allem: Welche Wege der Zusammenarbeit müssen wir gemeinsam gehen, um die größtmögliche Wirksamkeit zu entwickeln? Das waren Leitfragen der diesjährigen Ashoka Sozialunternehmerkonferenz am 15. Mai 2017 in Berlin. In einem interaktiven Workshop stellte unser Kooperationsprojekt Bildung als Chance eine mögliche Antwort vor: Gemeinsames Handeln im Sinne von Collective Impact. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Logo Aletta Haniel Programm
Bildungschancen

Mit der Straßenbahnlinie 901 durch Ruhrort

12.05.2017

Ein aktueller Artikel im Stern beschreibt eine Fahrt mit der Straßenbahnlinie 901 von Duisburg nach Mühlheim. Auch durch Ruhrort fährt die 901 - und nimmt auf dem Weg Christa Klingen, Schulleiterin der Aletta-Haniel-Gesamtschule in Ruhrort und ein paar ihrer Schüler mit. Ihre Hoffnung und Motivation ist es, allen Kindern einen Schulabschluss zu ermöglichen. Sie erzählt dabei auch vom Aletta Haniel Programm der Haniel Stiftung, das jedes jahr 25 - 30 Schüler und Schülerinnen aufnimmt und diese mit intesivem Coaching und zusätzlichen Angeboten bis zum Schulabschluss begleitet. Den gesamten Artikel lesen Sie hier: http://www.stern.de/politik/deutschland/nrw-wahl--auf-der-linie-901-bekommt-man-einen-querschnitt-durch-nrw-7431792.html

Logo Council of the German American Conference at Harvard e.V.
© Council of the German American Conference at Harvard e.V.
Nachwuchsförderung

Council of the German American Conference at Harvard e.V. feiert einjähriges Jubiläum

12.05.2017

Inmitten eines der herausforderndsten Zeitalter unseres transatlantischen Zusammenhalts, feiert der in Deutschlands Hauptstadt gegründete Council of the German American Conference at Harvard e.V. einjähriges Jubiläum. Der jüngst von Ex-Botschafter John Kornblum als „richtige Initiative zur richtigen Zeit“ betitelte Verein verfolgt das Ziel, etablierte und aufstrebende Führungskräfte aus den USA und Deutschland miteinander zu vernetzen, konstruktive Dialoge zur Gestaltung der deutsch-amerikanischen Zukunft zu führen und so zur Stärkung der transatlantischen Freundschaft beizutragen. Der 2016 gegründete Förder- und Alumniverein stellt das organisatorische Fundament der jährlich stattfindenden German American Conference (GAC) in Harvard dar, die u.a. von Stipendiaten des McCloy-Programms und des Haniel Stipendienprogramms organisert wird. Lesen Sie hierzu auch unser neues Feature zum Thema.

German American Conference at Harvard 2015
© Haniel Stiftung
Nachwuchsförderung

Feature: Die neue Generation der transatlantischen Beziehungen

12.05.2017

Der deutsch-amerikanischen Freundschaft liegt eine breite historische Basis zugrunde. Ewig wird das Verhältnis der Länder davon aber nicht zehren können. Warum es daher so wichtig ist, weiter an der transatlantischen Zusammenarbeit zu bauen und wie das McCloy-Programm die Zukunft der transatlantischen Beziehungen mitgestaltet lesen Sie in unserem aktuellen Feature