Haniel Stiftung

Flyer der Organisationen aus dem Kooperationsprojekt Bildung als Chance.
©Haniel Stiftung
Bildung als Chance

Gemeinsam mehr erreichen

03.04.2017

Vom 28. bis zum 30. März war Bildung als Chance auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in der Düsseldorfer Messe mit einem Messestand vertreten. Zusammen mit den Partnerorganisationen apeiros e. V., Chancenwerk e. V. und Teach First Deutschland gGmbH konnten interessierte Besucher alles über die gemeinsamen Aktivitäten in Duisburg und der jeweiligen Organisationen bundesweit erfahren.

Bei dem Düsseldorfer Fachkongress gab es mehr als 200 Veranstaltungen für bis zu 5000 Menschen und eine Ausstellerfläche von 20.000 Quadratmeter. Die AGJ veranstaltet Kinder- und Jugendhilfetage seit dem Jahr 1964. Das Motto des Treffens lautete dieses Jahr "22 Millionen junge Chancen - Gemeinsam. Gesellschaft. Gerecht. Gestalten".

©Haniel Stiftung
Veranstaltungen

Igniting the change - WHU Sozialunternehmerkonferenz

24.03.2017

Heute und morgen findet die zweitägige WHU-Sozialunternehmerkonferenz SensAbility in Vallendar statt. Jedes Jahr organisiert ein junges Team von Studenten der WHU die Konferenz. Unter dem Motto „Embracing the Challenge. Igniting the Change“ werden verschiedene Formate angeboten. Neben einem Social Pitch, in dem neue Social Business-Ideen vorgestellt werden, gibt es Workshops und Keynotes von erfahrenen Gründern.

Einige Reden können hier per Livestream verfolgt werden.

Im Social Enterprise Blog können alle Vorträge noch einmal nachgelesen werden.

Durch Sozialunternehmen gesellschaftliche Probleme anzugehen – das möchte auch die Haniel Stiftung in ihrem Projekt Bildung als Chance. Sie unterstützt die Konferenz deswegen dieses und nächstes Jahr mit einer kleinen Förderung. 

Zeigt die neuen Schüler und Schülerinnen des Aletta Haniel Programms im achten Jahrgang.
©Haniel Stiftung
Aletta Haniel Programm

Auf den Spuren Alettas – Aufnahme des achten Jahrgangs des Aletta Haniel Programms

23.03.2017

Heute findet das Kick-off des Aletta Haniel Programms im Haniel Museum statt. Insgesamt 28 Jugendliche haben sich dazu entschlossen an dem dreijährigen Berufsorientierungsprogramm teilzunehmen. Los geht es heute Morgen mit einer Museumsralley. Auf dem Speicher überreicht das Projektteam anschließend allen Teilnehmern eine Aufnahmeerklärung, mit deren Unterschrift die Schüler ihre Teilnahme offiziell bestätigen.

Das Programm wurde vor acht Jahren durch eine Zustiftung von Peter Groos ermöglicht. Es nimmt jährlich bis zu 30 Schüler der Aletta-Haniel-Gesamtschule in Ruhrort auf, deren Abschluss bereits in der achten Klasse gefährdet scheint. Drei Jahre lang werden die Schüler durch zusätzliche Unterstützung in Form von Potentialanalyse, Förderunterricht u.v.m auf ihren Abschluss vorbereitet. Die Ergebnisse sprechen für sich. Die Schüler des Programms haben eine fünfmal so hohe Chance auf einen Ausbildungsplatz nach der 10. Klasse.

Vier Schüler, die an der Ausbildungsmesse teilnehmen.
©Alexander Muchnik
Aletta Haniel Programm

Deine Zukunft! Ihre Chance! - Ausbildungsmesse des Aletta Haniel Programms

16.03.2017

„Deine Zukunft! Ihre Chance!“ – das ist das Motto der heutigen Ausbildungsmesse in der Aletta-Haniel-Gesamtschule, organisiert von unserem Aletta Haniel Programm. Rund 30 Unternehmen, darunter Ikea, Klöckner, DHL und Haniel stellen sich an Ständen und in Workshops den Schülerinnen und Schülern vor. Das ist eine tolle Möglichkeit, um Schüler und Unternehmen zusammenzubringen findet auch Oberbürgermeister Sören Link, der heute Morgen die Messe eröffnete. Noch den ganzen Nachmittag können die Schüler die verschiedenen Berufsfelder kennenlernen und aus erster Hand erfahren, was es bedeutet bei dem jeweiligen Unternehmen eine Ausbildung zu machen

©Haniel Stiftung
Nachwuchsförderung / Bildungschancen

Über unsere Förderschwerpunkte

28.02.2017

Bildungschancen gestalten und Nachwuchsführungskräfte gezielt fördern – das sind die Schwerpunkte der Haniel Stiftung. In unseren beiden Features In Duisburg wird wieder gefördert und Talente erkennen und fördern erläutern wir die Hintergründe unseres Engagements.