Die Haniel Stiftung unterstützt das InZentIM - der Universität Duisburg-Essen - mit einer von fünf Professuren, die vom Land NRW mitfinanziert werden.
©Haniel Stiftung
Universität Duisburg-Essen

Professur für Entrepreneurship und Migration

Die Haniel Stiftung unterstützt das InZentIM - das Interdisziplinäre Zentrum für Migrations- und Integrationsforschung der Universität Duisburg-Essen - mit einer von fünf Professuren, die vom Land NRW mitfinanziert werden. Die Professur soll insbesondere erforschen, wie und warum Menschen, die aus anderen Kulturen zu uns gekommen sind, ihren beruflichen Weg mit der Gründung eines eigenen Unternehmens oder Start-ups verbinden.

Einwanderung und kulturelle Vielfalt sind die aktuell stark diskutierten Herausforderungen unserer Gesellschaft: An der Universität Duisburg-Essen (UDE) befasst man sich seit langem mit den Bedingungen, Prozessen sowie auch Folgen von Integration und Migration. Mehr als 60 Wissenschaftler/innen verschiedenster Disziplinen stellen sich zurzeit dieser Aufgabe. Ihre Kompetenzen zu bündeln, zu vernetzen und weiter auszubauen, ist Ziel des neuen Interdisziplinären Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (InZentIM). Im Beisein hochrangiger Gäste wurde es am 8. Februar feierlich eröffnet.

Es ist ein großer Wurf: Dank eines gemeinsamen Kraftakts aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft kann die UDE nun auf einen Schlag drei Stiftungsprofessuren ausschreiben, die vom Land NRW, der Evonik Stiftung und der Haniel Stiftung finanziert werden. Zudem sind fünf weitere einschlägige Professuren vorgesehen, u. a. auch über das Bund-Länder-Programm zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses. Das Zentrum positioniert sich national wie international als disziplinär breit aufgestelltes Forschungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen.

Die Stiftungsprofessur zu dem Forschungsbereich "Entrepreneurship und Migration" wird der Mercator School of Management - der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen - angegliedert.

Die Haniel Stiftung fördert die Professur für Entrepreneurship und Migration an der Mercator School of Management, die sich mit den Gründungs- und Managementaktivitäten von Einwanderern befasst. Dieses Phänomen sollte wissenschaftlich untersucht und gesellschaftlich nutzbar gemacht werden, denn eine Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass Menschen mit Zuwanderungshintergrund eine besondere Affinität zur Unternehmensgründungen haben.

Stephan Gemkow, Vorstandsvorsitzender der Franz Haniel & Cie. GmbH

Von Haniel Stiftung

Alles auf einen Blick 

Zur Stellenausschreibung

Zur Presseerklärung der Eröffnungsfeier am 08.Februar 2017

Zur Homepage des InZentIMs