Eine Schülerin mit Kopftuch unterhält sich mit einem Schüler, der einen Hut trägt
© Alexander Muchnik
Drei Initiativen, ein Ziel

Kooperationsprojekt Bildung als Chance

Gemeinsam fördern für eine berufliche Zukunft: Daran arbeitet die Haniel Stiftung in Duisburg zusammen mit drei Sozialunternehmen, die sich für bildungsbenachteiligte Kinder engagieren.

Um die Perspektiven von jungen Menschen zu verbessern, haben sich die drei Sozialunternehmen Apeiros e.V., Chancenwerk e.V. und Teach First Deutschland in Duisburg zum Kooperationsprojekt „Bildung als Chance“ zusammengeschlossen. Jede der drei gemeinnützigen Organisationen engagiert sich bereits für bildungsbenachteiligte Kinder. In Duisburg verzahnen sie erstmals ihre Aktivitäten, um mit vereinten Kräften Bildungsbarrieren abzubauen und Schülern den Weg in eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu bereiten. Nachdem das Unternehmen Haniel 2010 das Projekt „Bildung als Chance“ initiiert und aufgebaut hat, ist die Weiterentwicklung des Projekts im Januar 2013 in den Verantwortungsbereich der Haniel Stiftung übergegangen, die es seitdem zusammen mit Ashoka Deutschland koordiniert und begleitet. Das von der Stadt Duisburg als »Leuchtturmprojekt« bezeichnete Projekt umfasst im Schuljahr 2015/2016 bereits 18 Schulen und erreicht so rund 1200 Schüler. Damit ist es ein Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Kommunen, Zivilgesellschaft und (Sozial-) Unternehmertum.

Wie unser Projekt „Bildung als Chance“ in der Praxis aussieht, erfahren Sie hier: 

Schülern Helfen – Chancen geben

© Alexander Muchnik

Maria, Vasile und Vanessa haben sich heute das F vorgeknöpft. Langsam malen sie den Buchstaben auf ihre Blätter. Marga liest stattdessen lieber vor: »H … ha … aus … Haus.« »Prima, Marga«, sagt Severin Thoma, »jetzt musst du noch ein wenig schreiben, okay?« Die Elfjährige seufzt, nickt und schnappt sich den Stift.

mehr

Für Duisburg – Drei Initiativen, ein Ziel 

Bildungschancen sind in Deutschland immer noch abhängig von der sozialen Herkunft. Zahlreiche Vereine und Institutionen setzen sich daher für bessere Bildung ein – mit bemerkenswerten Erfolgen. Doch um nachhaltig gerechte Bildungschancen zu erreichen, ist es notwendig, Kompetenzen zu bündeln. Hier setzt das Kooperationsprojekt „Bildung als Chance“ an. Die Organisationen bringen ihre jeweiligen Kernkompetenzen abgestimmt in das Gesamtprojekt „Bildung als Chance“ ein. Dadurch steigt im Vergleich zu den Einzelaktivitäten die Wirksamkeit der Projekte. Zudem kann der dafür notwendige Aufwand – finanziell und personell – reduziert werden.

Von dem Kooperationsprojekt profitieren bereits 18 Duisburger Haupt- und Gesamtschulen. Die erreichte Anzahl der Schülerinnen und Schülern liegt im vierstelligen Bereich, darunter über 200 Jugendliche, die eine intensive Betreuung erhalten. Diese einmalige Kooperation sowie die darin wirkenden Synergieeffekte von „Bildung als Chance“ verdeutlicht das folgende Animationsvideo:

https://youtu.be/rbivHfhi1s0

Teach First Deutschland

Teach First Deutschland bringt persönlich wie fachlich herausragende Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen an Schulen in schwierigen Umfeldern. Dort arbeiten sie zwei Jahre als Fellows – Lehrkräfte auf Zeit.

 

https://youtu.be/md8qTui05BI

Chancenwerk e.V.

Chancenwerk ermöglicht Schülern aus finanziell schwächer gestellten Familien Zugang zu qualifizierter Nachhilfe: Oberstufenschüler erhalten zwei Schulstunden pro Woche kostenlos Nachhilfe von Studenten. Im Gegenzug unterstützt jeder Oberstufenschüler kostenlos eine Gruppe von jüngeren Schülern seiner Schule.

 

https://youtu.be/2he4U3rYEyg

apeiros e.V.

apeiros unterstützt Schulen dabei, Schüler, die nicht mehr oder immer unregelmäßiger zur Schule gehen, durch systematisches Fehlzeitenmanagement zu identifizieren. Darüber hinaus betreut die Organisation Schulabbrecher und bereitet sie auf den Wiedereinstieg in die Schule vor.

 

https://youtu.be/QDfmo5jWg5g

Von Haniel Stiftung

INFOMATERIAL

Das Kooperationsprojekt „Bildung als Chance“ prägnant zusammengefasst.
Broschüre
Flyer