Collective Impact in der Praxis – Gemeinsam Bildungschancen schaffen
© Haniel Stiftung
Collective Impact in der Praxis

Gemeinsam Bildungschancen schaffen

Kräfte bündeln im Kampf gegen Bildungsarmut: Dafür steht das Duisburger Collective-Impact-Projekt Bildung als Chance. Die Haniel Stiftung koordiniert die Zusammenarbeit mit drei Sozialunternehmen. Wie funktioniert ihre Kooperation in der Praxis? Ein Einblick in Bildern

Jedes Jahr mehr Schulen durch eine intensive Förderung erreichen. Das ist das Ziel des Kooperationsprojekts Bildung als Chance (BaC). Mit Erfolg: Ab dem Schuljahr 2017 agiert die Haniel Stiftung mit ihren Partnerorganisationen (Chancenwerk e.V.apeiros e.V.Teach First) an rund 26 Schulen in Duisburg. Gemeinsam arbeiten sie daran, Zukunftschancen für SchülerInnen zu verbessern und die Schulabbrecherquote zu senken.

Die erfolgreiche und teils langjährige Zusammenarbeit mit BaC zeigt, dass die Duisburger Schulen es schätzen, wenn sich Akteure mit einem Förderprojekt langfristig engagieren und miteinander kooperieren. Kurzlebige Pilotprojekte erweisen sich für die Schulen häufig als wenig effektiv und beanspruchen die ohnehin schon begrenzten Kapazitäten an den Schulen. Gerade deswegen fördert BaC unter dem Konzept Collective Impact an den Schulen in Duisburg, wo die Chancenungleichheit besonders groß ist.

Die Zusammenarbeit der vier Partnerorganisationen findet vor allem an und mit den Schulen statt. Etwa drei bis viermal im Jahr setzen sich die MitarbeiterInnen jedoch auch außerhalb der Schulräume in verschiedenen Runden an einen Tisch, um konkret zu unterschiedlichen Fragestellungen zu arbeiten.

Von Haniel Stiftung

Collective Impact

Ein Collective Impact-Projekt beruht auf der Idee, dass Sozialunternehmen aber auch Akteure aus Politik, Wirtschaft oder Zivilgesellschaft bei der Lösung komplexer sozialer Probleme gemeinsam mehr erreichen können, als jeder für sich. So soll die Arbeit der einzelnen Organisationen und Institutionen kein Stückwerk bleiben, sondern zu einer verlässlichen, nachhaltigen sowie ganzheitlichen Förderung beitragen – zum Beispiel im Bildungsbereich.

 

Mehr zum Projekt Bildung als Chance lesen Sie hier.

Mehr zur Bildungssituation in Duisburg erfahren Sie hier

Zum Social Impact Lab in Duisburg