© Marie Ullmann
Im Portrait: Stipendiatin Marie Ullmann

Bildung als Chance für eine gerechtere Gesellschaft

Unsere Stipendiatin Marie Ullmann hat schon verschiedene Bildungssysteme kennengelernt. Mit ihrem Master of Public Policy im Gepäck möchte sie sich in Zukunft für gerechte Bildungschancen einsetzen. Wir haben sie gefragt, wie sie an die Willy Brandt School of Public Policy gekommen ist:

Die Haniel Stiftung unterstützt das InZentIM - der Universität Duisburg-Essen - mit einer von fünf Professuren, die vom Land NRW mitfinanziert werden.
©Haniel Stiftung
Universität Duisburg-Essen

Professur für Entrepreneurship und Migration

Die Haniel Stiftung unterstützt das InZentIM - das Interdisziplinäre Zentrum für Migrations- und Integrationsforschung der Universität Duisburg-Essen - mit einer von fünf Professuren, die vom Land NRW mitfinanziert werden. Die Professur soll insbesondere erforschen, wie und warum Menschen, die aus anderen Kulturen zu uns gekommen sind, ihren beruflichen Weg mit der Gründung eines eigenen Unternehmens oder Start-ups verbinden.

© Dominic Tschoepe
McCloy Academic Scholarship Program

Relevantes und Sinnvolles machen

Seit 1983 bietet das McCloy-Stipendium herausragenden Studierenden die Möglichkeit, zwei Jahre in Harvard zu studieren. Susanna Krüger, Frank Müller, Friederike von Reden und Stefan Wisbauer haben diese Chance genutzt. Vier Jahrgänge und ihre jeweiligen Erfahrungen.

© Haniel Stiftung
Brücken bauen

McCloy Academic Scholarship Program

Seit 2002 fördern das McCloy Academic Scholarship Program und die Haniel Stiftung den transatlantischen Dialog zwischen Amerika und Europa. Die bis zu sechs Stipendiaten des Programms studieren zwei Jahre an der renommierten Harvard University.

© Bernhard Ludewig
Der Europäische Weg

European Haniel Program

Mit Unterstützung der Haniel Stiftung ermutigen die Universität St. Gallen und die Copenhagen Business School junge Führungskräfte, ihr Handeln zu reflektieren und so über sich hinaus zu wachsen. Leitfragen beziehen sich darauf, welche Rolle Kultur- und Sozialwissenschaften in der Management- und Unternehmerausbildung spielen können.

Portraits der Haniel Stiftungsgründer.
© Thorsten Schmidtkord
Leitbild

Das Leitbild der Haniel Stiftung

Wir sind eine BILDUNGSSTIFTUNG. Wir greifen aktuelle und drängende Fragen im Bildungsbereich auf, indem wir Menschen befähigen, unternehmerisch im Sinne des Gemeinwohls diese Herausforderungen zu lösen.

Perspektiven eröffnen, Ideen fördern
© Hans Georg Esch
Perspektiven eröffnen, Ideen fördern

Arbeitsweise

Gezielt und nachhaltig: Die Haniel Stiftung möchte mit ihren Projekten eine größtmögliche Wirkung erreichen. Zu diesem Ziel setzt sie auf Vernetzung und Zusammenarbeit mit - aber auch zwischen - Kooperationspartnern. Sie gibt Impulse zur Entwicklung und begleitet Projekte bis zur nachhaltigen Etablierung. In ihren zwei Schwerpunkten, Bildungschancen und Nachwuchsförderung, vergibt die gemeinnützige Stiftung zurzeit rund zwei Millionen Euro Fördermittel jährlich.

Stiftungsteam
© Alexander Muchnik
Ansprechpartner

Kontakt

Sie möchten Kontakt mit der Haniel Stiftung aufnehmen? Hier finden Sie die Ansprechpartner und unsere Kontaktdaten.

Haniel Stiftung
© Bettina Engel-Albustin
Gewissenhaft handeln

Die Stiftung in Zahlen

Wo liegen unsere Schwerpunkte? Wie steht es um Wachstum und Fördermittel? Alle fünf Jahre überprüft die Haniel Stiftung gemeinsam mit Experten ihre Arbeit und strategische Ausrichtung. Zur guten Stiftungspraxis gehören eine Transparenz und klare, bindende Handlungsgrundsätze und das Offenlegen unserer Grundsätze.

© Haniel
Mit Weitsicht handeln

Stifterunternehmen

Vorausschauend handeln – auch unter sozialen Gesichtspunkten. Diesen Leitgedanken verfolgte bereits der Enkel des Firmengründers Franz Haniel mit sich, mit dem Ziel den Wert des Unternehmens zu steigern und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.