© Chancenwerk e.V.
Bildungschancen

Freiwillige Lernförderung in den Sommerferien

Kooperation zwischen der Erich Kästner Gesamtschule und Chancenwerk e.V. bewährt sich auch in den Sommerferien

Duisburg. Dank der bereits bestehenden Kooperation zwischen Schule und dem gemeinnützigen Verein Chancenwerk e.V. konnten 23 interessierte Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 auch in den Ferien von einer Förderung profitieren. Das kostenlose Angebot war für alle Kinder der Erich Kästner Gesamtschule geöffnet und fand in den letzten beiden Ferienwochen in der Schule statt. Die intensive Kleingruppenförderung ermöglichte den Schüler*innen unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln coronabedingte Lernlücken zu schließen und Schulstoff nachzuholen.

Mit Hilfe der von Chancenwerk e.V. eigens entwickelten, individualisierten cosinus-Lernmaterialien konnte jedes Kind, abgestimmt auf den eigenen Lernstand, die Grundlagen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch wiederholen und festigen. Die langjährige Schulkoordinatorin und zwei erfahrene Studentinnen, die sich seit über einem Jahr in der Lernförderung engagieren, haben das Angebot geleitet und die Kinder beim Lernen mit viel Freude und vollem Engagement unterstützt. Eine große Unterstützung stellten zudem sowohl die Fachlehrer*innen der Fächer Mathematik und Deutsch dar, die das Programm ehrenamtlich mitgestalteten als auch die Sprachförderkräfte, die durch den Einsatz der Schulleitung am Programm mitwirken konnten.

Um die Motivation der Kinder zu steigern, stand an jedem Tag nach der 90-minütigen intensiven Lernzeit ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm auf dem Stundenplan. Die Schüler*innen konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich auf künstlerischer Ebene frei entfalten. Dabei wurde explizit mit konventionellen Mal- und Bastelutensilien, wie z.B. Acrylfarben, gearbeitet, damit nach der kognitiven Lernförderung auch die motorischen Fähigkeiten nach der langen Unterrichtspause reaktiviert werden. Hierbei wurden u.a. Vogelhäuser gestaltet oder Lesezeichen gebastelt, was bei den Kindern gut ankam und ihnen viel Freude bereitete. Das Ferienprogramm war alles in allem ein voller Erfolg, was das eingegangene positive Feedback der beteiligten Schüler*innen und der Eltern bestätigte.

Zusätzlich zum Ferienprogramm bietet der Verein auch eine telefonische Lernförderung über die gesamte Ferienzeit an und sendet individuelles Lernmaterial mit der Post nach Hause, damit die Kinder zuversichtlich und gut vorbereitet in das neue Schuljahr starten können. Beide Kooperationspartner können sich sehr gut vorstellen auch in weiteren Schulferien wieder ein Ferienprogramm anzubieten. Sowohl das Chancenwerk als auch die Erich Kästner Gesamtschule sind Teil des Collective Impact-Projektes "Bildung als Chance" der Haniel Stiftung zusammen mit Teach First Deutschland, apeiros e.V. und dem Chancenwerk e.V. an derzeit 22 Schulen in ganz Duisburg.

 

Von Haniel Stiftung

Chancenwerk e. V. als Teil von "Bildung als Chance"

Seit 9 Jahren bietet der gemeinnützige Verein Chancenwerk e. V. zwei Mal wöchentlich Lernförderung für die Klassen 5 bis 8 nach Schulschluss in der Schule an. Das Konzept dahinter ist einfach: Schüler*innen der neunten und zehnten Klassenstufen erhalten kostenlos in einem Intensivkurs Lernhilfe durch Studierende in einem Fach ihrer Wahl. Als Gegenleistung geben die Jugendlichen den jüngeren Jahrgängen Hilfestellung beim Lernen und den Hausaufgaben. Dabei werden die Jugendlichen durch Studierende angeleitet. Die Vereinsarbeit wird durch geringe Mitgliedsbeiträge und durch die finanzielle Unterstützung der Haniel Stiftung ermöglicht und ist fest im Collectiv Impact-Projekt "Bildung als Chance" mit den Bildungsorganisationen Teach First Deutschland, apeiros e. V. und der Haniel Stiftung in Duisburg verankert.