Haniel Stiftung

Pressekonferenz mit Oberbürgermeister Sören Link und Bildungsdezernent Thomas Krützberg zum Einsatz von 10 Teach First Deutschland Fellows  in Duisburg
© Haniel Stiftung
Kooperationsprojekt Bildung als Chance

Live aus Duisburg: Pressekonferenz zum Einsatz von 10 Teach First Deutschland Fellows in Duisburg

27.06.2017

10 Fellows von Teach First Deutschland werden ab dem Schuljahr 2017/18 10 Duisburger Schulen unterstützen. Möglich gemacht haben dies in einer gemeinsamen Initiative Teach First Deutschland, die Stadt Duisburg und das Schulministerium NRW sowie die Förderer Haniel Stiftung, Klöckner & Co. SE und der Rotary Club Duisburg. Eingebunden sind die Fellows in das Kooperationsprojekt "Bildung als Chance". Gerade läuft dazu im Duisburger Rathaus eine Pressekonferenz mit Oberbürgermeister Sören Link und Bildungsdezernent Thomas Krützberg.  „Mit mehr als 50 Mitarbeitern an derzeit 26 Duisburger Schulen werden über „Bildung als Chance“ bereits heute zahlreiche Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu einem Abschluss und in Ausbildung gestärkt und begleitet. Da wir nicht tatenlos zusehen wollten, dass die soziale Herkunft alleine über den Bildungserfolg entscheidet, bin ich allen Akteuren und Förderern sehr dankbar, dass sie uns bei der Arbeit für mehr Bildungsgerechtigkeit unterstützen“, sagt Bildungsdezernent Thomas Krützberg.

Das Aletta Haniel Programm im ZDF-Länderspiegel
© Haniel Stiftung
Aletta Haniel Programm

Erfolgsgeschichten aus Duisburg-Ruhrort

26.06.2017

Aliya und Salar sind zwei Schüler des Aletta Haniel Programms. Für den ZDF Länderspiegel haben sie dem Kamerateam Einblicke in ihren Schulalltag und in das Programm gewährt. Wir sind beeindruckt von so viel Engagement und Ehrgeiz! Den Beitrag können Sie hier ansehen: https://www.zdf.de/politik/laenderspiegel/laenderspiegel-foerderprogramm...

Kochevent mit WBS Stipendiaten
© Haniel Stiftung
Willy Brandt School of Public Policy

Das Geheimnis der Thüringer Klöße

22.06.2017

Was ist das Geheimnis der Original Thüringer Klöße? Diese Frage konnten die Stipendiaten der Haniel Stiftung an der Willy Brandt School of Public Policy nach einem kurzweiligen gemeinsamen Kochabend am 22. Juni in Erfurt beantworten. Neben Kochen und Essen stand das gegenseitige Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch untereinander im Mittelpunkt. Die Haniel Stiftung unterstützt die Willy Brandt School of Public Policy seit 2008. Hier bereiten sich junge Menschen aus aller Welt auf eine Karriere in der Politik, im öffentlichen Dienst, in der Wirtschaft oder in internationalen Unternehmen vor. Noch läuft der Bewerbungszeitraum für den MPP-Jahrgang 2017-2019. Bewerben Sie sich jetzt für den Master of Public Policy. Weitere Informationen finden Sie hier:

Sophia Schneidewind in Japan
© Sophia Schneidewind
Haniel Stipendienprogramm

Stipendiatin im Portrait: Weltgewandte Vermittlerin

20.06.2017

Große Pläne? Unsere Stipendiatin Sophia Schneidewind hat einige: Sie möchte als Ökonomin bei einer internationalen Organisation arbeiten. Um ihrem Ziel näher zu kommen studiert sie mit Unterstützung der Haniel Stiftung und der Studienstiftung des deutschen Volkes im Rahmen des Haniel Stipendienprogramms an der University of Cambridge. Mehr über Sophias Pläne lesen Sie im Interview:

Podiumsdiskussion "Die Zukunft der Diplomatie" auf dem Jahrestreffen des McCloy-Programms 2017
© Haniel Stiftung
McCloy-Programm

McCloy-Jahrestreffen 2017

20.06.2017

Vom 16.-18. Juni trafen sich McCloy-Alumni, neue und aktuelle Stipendiaten und Freunde und Förderer des Programms zu einer Konferenz in Berlin. Dabei standen Themen rund um den Öffentlichen Sektor im Mittelpunkt, aber auch der Austausch untereinander. Zu den jährlich stattfindenden Jahrestreffen gehören auch Gespräche mit Vordenkern und Entscheidern, in diesem Jahr unter anderem Michael Reiffenstuel, Beauftragter für Auswärtige Kulturpolitik im Auswärtiges Amt und Frank Mattern, Chairman of the Board of Trustees der Hertie School of Governance und Senior Partner, McKinsey & Co. Weitere Informationen zum McCloy-Programm finden Sie hier.